Erste Schiedsrichter-Schulung in der Corona-Zeit

Menden/Iserlohn/Hemer/Schwerte, 09. August 2020.

Das Jahr 2020 ist in vielfacher Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr. So ist es auch im Fußballkreis Iserlohn und bei den heimischen Schiedsrichtern. Seit gut drei Wochen finden zwar wieder Freundschaftsspiele unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln statt, aber von Normalbetrieb ist man noch weit entfernt. Seit April fielen alle Monatsschulungen aus, aber im August ändert sich das. „Es wird die erste Open-Air-Monatsschulung in der Geschichte des heimischen Schiedsrichterwesens sein“, erklärt der Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschusses Lars Lehmann. Am Donnerstag, 13. August 2020 um 19 Uhr treffen sich die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter im Iserlohner Hembergstadion. „Die Abstandsregeln können auf der Zuschauertribüne eingehalten werden. Alles ist mit dem Ordnungsamt der Stadt Iserlohn im Vorfeld abgeklärt worden“, erläutert Lars Lehmann. Bis zum Sitzplatz auf der Tribüne ist Maskenpflicht. Die Sitzplätze werden zugewiesen, dadurch sollen alle Risiken reduziert werden. Lars Lehmann und seine Mitstreiter im Kreisschiedsrichterausschuss freuen sich auf diese zwar ungewöhnliche aber immerhin stattfindende Monatsschulung August. „Es ist sicher schön alle einmal wiederzusehen“, blickt Lars Lehmann dem 13. August freudig entgegen. Seit der letzten Monatsschulung am 05. März 2020 hat es nur Schulungen der überkreislichen Schiedsrichter und Nachwuchsschiedsrichter in Form von Videomeetings gegeben.