Ergebnisse, Essen und Ehrungen zum Jahresabschluss Lehmann: „Danke, für 3.962 Einsätze in 2017 .“

Text von Dirk Sodenkamp

Märkischer Kreis.

Alle Sitzplätze belegt, viele Gespräche füllen den Raum, in der Ecke steht der Weihnachtsbaum. Lars Lehmann seit vier Jahren Vorsitzender der Kreisschiedsrichterausschusses steht auf und will die letzte Sitzung des Jahres eröffnen. Plötzlich ruft ein Schiedsrichterkamerad: „Es geht los. Der Chef will anfangen.“ Sofort verstummen die Gespräche, die Augen richten sich auf den Vorstandstisch und der 34-jährige Lehmann begrüßt die knapp 100 Anwesenden Unparteiischen.

In einer kurzen Ansprache hebt Lars Lehmann, der beruflich im Controlling unterwegs ist, auf viele Zahlen ab. Die Daten für das Jahr 2017 sind beeindruckend. Sie sind der Beweis für das große Engagement der heimischen Schiedsrichter im Jahr 2017. „Insgesamt wurden von uns
3.962 Ansetzungen vorgenommen.Das ist Eure Leistung und dafür ganz herzlichen Dank“, unterstrich der Schiri-Obmann unter Applaus. Die Anzahl der Schiedsrichter im heimischen Kreis ist im Jahr 2017 von 153 auf 167 Unparteiische gestiegen, wovon 41 unter 18 Jahre alt sind. Trotzdem ist diese recht positive Entwicklung nur die halbe Wahrheit. Wirklich aktiv auf dem Platz Wochenende für Wochenende stehen nur etwas mehr als 100 Schiedsrichter, der Rest ist passiv oder aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht einsatzfähig. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt daher auch im Jahr 2018 in der Rekrutierung und Gewinnung neuer Schiedsrichter.

Fatih Bayrak (SC Tornado Westig) leitete in 2017 mit 76 Spielen die meisten Partien und damit im Schnitt alle vier Tage ein Spiel. Er wurde vom Kreisschiedsrichterausschuss für diese besondere Leistung geehrt. Ebenfalls mit über 70 Partien wurden Tobias Ginsberg (FC Borussia Dröschede), Björn Greve (FC Borussia Dröschede) und Kerim Karaaslan (FC Iserlohn) geehrt. Wie viele Spiele sie geleitet haben, konnte nicht mehr festgestellt werden, aber einige hundert sind es in jedem Fall: Mehmet Özdemir (43, DJK GW Menden) ist seit 25 Jahren Schiedsrichter, Andreas Ebe (52,BSV Menden) und Karsten Schebesta (30, SC Hennen) sind seit 15 Jahren auf den Sportplätzen der Region unterwegs. „Über einen so langen Zeitraum diesem Amt nachzugehen ist keine Selbstverständlichkeit und verdient Anerkennung, Respekt und Dank für Euch und Eure Familien“, dankte Lars Lehmann den drei Schiedsrichterkameraden herzlich. Sie erhielten eine Urkunde und ein Präsent für ihren jahrelangen Einsatz.

Nach dem offiziellen Teil gab es als Dankeschön für alle Anwesenden ein Schnitzelessen. Bei vielen Gesprächen über Aktuelles oder längst Vergangenes klang der Abend gemütlich aus.

VKSA: Lars Lehmann Stellv. VKSA: Florian Steuer KSL:Dirk Schmale Beisitzer: Julian Engelmann, Artur Gatzke, Jörn Schäfer, Dirk Sodenkamp, Dieter Woltermann