Bisheriger Verlauf der Hallensaison

Die Hallenstadtmeisterschaften sind zu Ende und die Titelträger in Iserlohn, Hemer und Menden stehen fest. In allen drei Städten haben sich jeweils die klassenhöchsten Teams durchgesetzt, was bedeutet, dass in dem FC Iserlohn, der SG Hemer und dem BSV Menden würdige Titelträger gefunden wurden.
Mit den Schiedsrichterleistungen zeigte sich VKSA Lars Lehmann sehr zufrieden. „Insgesamt war eine klare Linie in den Spielleitungen zu erkennen“, so Lehmann. Dies liegt auch an den intensiven Schulungen, die die Schiedsrichter im Vorfeld in den Monatsschulungen und den Sonderschulungen erhalten haben.
Überwiegend fair verliefen auch die einzelnen Spiele. Lediglich in Hemer kam es zu teilweise unschönen Szenen. Die Nachbearbeitung zu diesen Vorkommnissen ist aber laut dem Vorsitzenden in vollem Gange.
Lediglich die Regelkunde der Aktiven sei ausbaufähig. „Obwohl im Vorfeld allen Vereinen die Regeln überliefert wurden, machte es den Anschein, dass diese Informationen seitens der Vereine nicht an die Trainer bzw. Spieler weitergegeben wurde.Das muss sich in Zukunft ändern“, bemängelt Lehmann.

Noch ist die Hallensaison nicht vorbei, denn am 23.01./24.01.2016 geht es bereits mit den Hallenkreismeisterschaften und dem Hallenmasters U15 Turnier weiter. Die Auslosung für die Kreismeisterschaften findet am Freitag um 18.00 Uhr in Dröschede statt.