Als Schiedsrichter aufsteigen – Wie funktioniert das überhaupt?

Hallo Kollegen und Besucher,
es ist nicht immer für alle klar, wie man es schafft, eine höhere Spielklasse zu erreichen.
Eins schon einmal vorweg. Der Weg ist nicht immer leicht und ist auch mit viel Aufwand verbunden. 

Um Aufsteigen zu können, muss man erst einmal überhaupt Schiedsrichter sein. Nach bestandener Prüfung liegt 
es an Euch. Ihr solltet Eure Spiele wahrnehmen und Interesse bekunden. 

Im Kreis Iserlohn werden schon seit Jahren junge talentierte Schiedsrichter durchaus erfolgreich gefördert. 
Dazu gehören zum Beispiel zusätzliche Schulungen, Assistenteneinsätze bei erfahrenden Schiedsrichtern und 
ein Coaching. Ein erfahrener Schiedsrichter beobachtet den förderungswürdigen Schiedsrichter und bespricht dessen 
Leistung.
Der Schiedsrichterausschuss entscheidet am Ende jeder Saison, welche Schiedsrichter er in die vom Verband 
bereitgestellten Teamplätze meldet.

Du hast ein Teamplatz erhalten. Jetzt geht es erst richtig los. Auf Verbandsebene muss eine Prüfung abgelegt 
werden. Dort lernst Du auch die Kollegen aus den anderen Kreisen kennen. Denn die melden natürlich auch 
Schiedsrichter.
Ab jetzt wirst Du in Deiner höchsten Spielklasse vom Verband gestellten Beobachtern beobachtet. Der Beobachter 
verteilt für Deine Spielleitung in unterschiedlichen Kategorien Punkte. In der Halbserie und am Ende der Saison 
wird Dein Punktedurchschnitt mit den anderen Schiedsrichtern aus deinem Team verglichen. 
Zur Halbserie musst Du einen entsprechenden Notendurchschnitt nachweisen. Erreichst Du den nicht ist zur Halbserie
für die Saison Deine Chance vorbei und Du musst das Team verlassen. 
Am Ende der Saison musst Du zu den Besten aus dem Team gehören, um aufsteigen zu können.

Hast Du es geschafft? Dann geht es ab der neuen Saison in Deiner neuen Spielklasse weiter.

Der DFB hat auf seine Homepage auch noch ein wenig zu diesem Bereich beschrieben. Hier ist der Link dorthin.
https://www.dfb.de/schiedsrichter/artikel/so-funktioniert-die-schiedsrichter-bewertung-1090/ 
Solltet Ihr Fragen zu diesem Bereich haben, könnt Ihr diese natürlich jederzeit an unsere 
erfahrenden Schiedsrichter stellen.

Gut Pfiff
Euer Stephan Poppe