12 neue Schiedsrichter für den Kreis Iserlohn

Am Dienstag, den 28. März stand die Prüfung auf dem Lehrgangsprogramm. Die Anwärterprüfung setzt sich aus dem Theorieteil mit 30 Regelfragen und einem sportlichen Teil mit Sprints über 50 und 100 Meter sowie einer Ausdauerstrecke von 1000 Metern zusammen. So mussten die angehenden Schiedsrichter beispielsweise wissen, bis wann sich eine Mannschaft vervollständigen darf oder wie lange ein D-Juniorenspiel dauert. Am Ende des Tages stand fest: Im Kreis 17 Iserlohn gibt es 12 neue Schiedsrichter. „Alle Teilnehmer haben bestanden. Wir freuen uns über 12 neue Schiedsrichter in unserer Schiedsrichtervereinigung Iserlohn“, sagte Lehrwart Dirk Schmale. „Wir wünschen unseren neuen Schiedsrichtern erfolgreiche Spielleitungen und viel Spaß bei Ihrem Hobby“, freute sich Schiedsrichter-Obmann Lars Lehrmann. Er begrüßte die neuen Schiedsrichter auf der Monatsschulung im Gasthof Dederich in Menden-Lendringsen persönlich.
Neue Schiedsrichter wurden am 28. März 2017:
Patrik Benik (SV Oesbern), Maximilian Czogala (SG Hemer), Lennart Droste (SG Ergste), Niklas Goertz (SG Ergste), Julian Höll (SC Hennen), Lukas Karasch (SG Hemer), Lisa-Marie Klein (SG Deilinghofen), Lukas Lange (SG Ergste), Patrik Mika (DJK Bösperde), Eric Syre (SC Hennen), Rokki Fakhrutdinov (Bor. Dröschede), Semih Karaaslan (Bor.Dröschede).